Smart Last Mile Logistics (SMile) LogoBMWi SMile Logo

  • Objective: Die Logistik der letzten Meile, auch Last Mile Logistics genannt, hat aufgrund des E-Commerce in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Dieser Teil der Lieferkette ist sehr herausfordernd, da Paketempfänger oftmals nicht anzutreffen sind. Mithilfe der Digitalisierung und der Verarbeitung von Echtzeitdaten können neuartige Zustellungsoptionen ermöglicht werden, die Städte entlasten und den ländlichen Raum wieder stärker vernetzen. Ziel des Vorhabens ist es verschiedenste Last Mile-Anwendungsfälle durch eine flexible Prozessteuerung zu unterstützen und dabei Crowd Logistics-Ansätze (z.B. Mitnahme von Paketen für die Nachbarn) und neuartige Zustellungsmöglichkeiten (z.B. Car Delivery) zu realisieren. Case Management-Ansätze bieten Möglichkeiten zur bedarfszugeschnitten Prozessausführung. Zur Entlastung des städtischen Verkehrs und zur Vernetzung der ländlichen Gebiete ist es Ziel gemeinsame Ressourcen, zum Beispiel Lieferwagen, zu verwenden. Batch Processing Techniken ermöglichen Ressourcen durch Konsolidierung optimal auszulasten. Das Projekt zielt auf die Entwicklung eines flexiblen Batch Processing-Ansatzes zur Umsetzung von Crowd Logistics-Ansätzen und zur Konsolidierung von Paketen für die Last-Mile-Auslieferung.
  • Timeframe: March 2018 to March 2021
  • Sponsor: BMWi Smarte Service Welten II
  • Persons involved from BPT: Luise Pufahl Mathias Weske
  • Project partners: GoodsTag, ParcelBox, GS1 Germany, University of Leipzig